Die Top 5 Muster-Trends für Männer

by Mabel Neumann

An diesen Mustern gibt es diesen Herbst kein Vorbeikommen!

Für die kalte Jahreszeit gewinnen fünf Männermode-Trends besonders an Bedeutung. Und eins darf verraten werden: es wird ganz schön gemustert. Von Glencheck bis Leo-Prints – entdecken Sie Ihren Muster-Favoriten.

 

Nadelstreifen reloaded!

Ein willkommenes Comeback in Zeiten von Athleisure und Sportswear ist der Pinstripe Suit! Die feinen Streifen sind wieder super modern und angesagt. Schon immer waren sie ein starkes Statement und galten lange der Look der Wall-Street. Dank des traditionellen Designs wird der Herbst dieses Jahr ein bisschen eleganter.

 

 

 

 

 

Logo? Na, logo.

All eyes on you(r sweater)! Plakative Schriftzüge und großflächige Markenlogos sind das Must-have der Saison. Denn die Liebe zur favorisierten Brand wird ab jetzt deutlich gezeigt. Dabei geht es weniger um das Logo-Shirt an sich, sondern um die Marke darauf. Übrigens erleben auch Retro-Sportmarken wie Champion, Kapp oder Fila ein Revival. Ein Statement setzen ist also IN!

 

 

 

Gar nicht kleinKARIERT!

Den typisch maskulinen Stil präsentieren rustikale Hemden – sie sind die Shirt-Story für den Herbst. Klassische Flanelltypen brechen aus und tragen das Holzfäller-Muster lässig als Hose zum unifarbenem Pullover. Hybride Modelle wie Overshirts schlagen die Brücke zur Outwear. Die Mutigen unter Ihnen dürfen nun wild darauf los mixen und tragen den Karo-Style sogar als Komplett-Look.

 

 

 

 

Glencheck: Gecheckt!

Das traditionelle Muster aus den Highlands stammt ursprünglich aus Schottland. Die feine Musterung wird durch eine bestimmte Webart erzeugt. Das Ergebnis: ein Karo-Muster, das von einem großen Karo-Muster in Kontrastfarben überlagert wird. Nicht nur als klassischer Business-Look, sondern auch mit Jeans und Shirt macht das Trendmuster ordentlich was her.

 

 

 

Leo-Print 2.0

Grrrr…. Zugegeben: Dieser Look ist definitiv nur für ganz mutige Trendsetter geeignet. Als kuscheliger Mantel funktioniert der Animalprint besonders gut. Tipp: Wem der Allover-Leo-Print too much ist, darf das restliche Outfit gerne etwas schlichter wählen! Wem auch das zu viel ist, kann auf Schuhe oder eine Kappe im Raubtier-Style zurückgreifen.

https://www.instagram.com/p/Bn06qbTAMRf/?taken-by=dsquared2

 

 

https://www.instagram.com/p/Blns2Ckltl4/

 

Bildcredit: Barbour, Boss, Burberry, Dsqared2, Etro, Fendi, Joop, Kenzo, Louis Vuitton, Philip Plein, Scotch & Soda, Tagliatore, Tom Ford, Vivienne Westwood, Zara

Du magst vielleicht auch